© 2017 - All rights reserved

Es gibt viel zu entdecken!

Berge & Touren, kulinarische Schmankerl,

Wald-und-Wiesen-Funde,

Denkwürdiges und Geschichten rund ums draussen sein.

Allnature!

Die eigene (Alm-)hütte – den Traum wahr machen!

November 5, 2017

 

Wer gerne in den Bergen, bzw. in der Natur ist, der träumt vielleicht auch davon: von einer eigenen Hütte, einer kleinen Alm oder einem Ferienhäuschen. Wie dieser Traum wahr werden kann, verrate ich euch im folgenden Beitrag.

 

Eine eigene Hütte kaufen?

Schön wäre das schon. Doch diesen Schritt zu wagen ist gar nicht so leicht. Zunächst sind es hohe Kosten, die vor dem Kauf eines Feriendomizils abschrecken. Dann bedeutet eine eigene Immobilie natürlich auch gebunden zu sein. Was, wenn nächstes Jahr der Unterhalt der Hütte nicht mehr möglich ist? Und Pflege braucht selbst die noch so kleine Immobilie auch. Schliesslich möchte man kein undichtes Dach haben, meterhoch wucherndes Gras im Vorgarten oder eine kaputte Wasserleitung nach dem Winter.

 

Fazit: Nein. Lieber kein Risiko eingehen und ab und an eine Ferienwohnung mieten.

 

Doch halt: Es gibt eine andere Lösung!

 

Die Lösung heisst Almhütten-Sharing, Miete auf Zeit oder reposée

reposée ist ein junges Start-Up, welches ich euch heute vorstellen möchte. Die Idee ist so genial wie einfach: Die Plattform bringt Menschen zusammen, die selbst eine Hütte haben, diese aber nicht ganzjährig nutzen. Und Menschen, die gerne eine Hütte hätten, sich aber keine leisten können oder wollen.

 

Konkret heisst das:
Person A ist am Wochenende in der Hütte. Person B unter der Woche. Oder Person A ist die ersten beiden Wochen im Monat in der Hütte, und Person B die letzten beiden.

 

Toll oder? Person A, der die Hütte gehört, kann den Unterhalt mit Mieteinnahmen erleichtern und Person B muss sich nicht gleich eine eigene Hütte kaufen, um ein „eigenes“ Feriendomizil zu haben. Zusätzlich können die beiden Parteien vereinbaren, dass die Pflege (Garten, Schneeräumen etc.) von beiden Seiten erledigt wird.

 

Die Buchungen dauern zwischen 2 bis 12 Monaten an. Das ist ein grosser Vorteil, denn die Hütten können somit auch saisonal genutzt werden. Man hat keinen dauerhaft bindenden Langzeitmietvertrag, sondern bleibt flexibel: Im Winter eine Hütte auf der Alp zum Skifahren und im Sommer das Häuschen im Grünen. Klingt gut!

 

Wo kann man sich anmelden? Was kostet das?

reposée startet im Frühjahr 2018. Es gibt aber schon jetzt die Möglichkeit eine Immobilie anzubieten, bzw. sich als Interessent zur Miete unverbindlich anzumelden.

Sich auf reposée anzumelden wird wohl nichts kosten. Ebenso wird das Anbieten und Ansehen von Hütten, Ferienwohnungen oder Ferienhäusern kostenfrei sein. Sobald man jedoch mit anderen Usern in Kontakt treten will bis hin zum unterschriebenen Mietvertrag, muss man zahlen.

Aber warum nicht einfach mal anmelden? Vielleicht findet man ja DIE Hütte und hat für 2018 ein Ferienhäuschen für jedes Wochenende.

Ui, das wäre schön!!!

 

Weitere Infos gibt’s hier: www.reposee.com

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Allnature

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now