Sandjoch - Flowtrail am Brenner

June 13, 2017

Den Brenner kennt man meist nur von Fahrten nach Südtirol oder an den Gardasee. Wer die Bikes dabei hat, der sollte aber auf jeden Fall etwas mehr Zeit einplanen und die Tour zum Sandjoch fahren.

 

Ausgangspunkt Brenner Passhöhe

Die Tour startet mehr oder weniger an der Brenner Passhöhe. Das Parkhaus des Brenner Outlets ist kostenfrei und geräumig genug, um dort die Bikes parat zu machen und/oder sich umzuziehen. Wer noch schnell ein neues Outfit braucht, wird hier sicherlich auch fündig. Lohnt sich! ;-)

 

Vom Parkhaus geht es auf dem Radweg, der gut ausgeschildert ist, Richtung Süden. Nach etwa 3 Kilometern zweigt man am Brennerbad rechts auf einen Schotterweg ab und befindet sich am Start der eigentlichen Tour. Von nun an geht es zunächst durch einen schattigen Wald und einige Felsentunnel stetig bergauf.

 

In 900 Höhenmetern zum Sandjoch

Bis zum Sandjoch sind es etwa 900 Höhenmeter. Die letzten 400 Höhenmeter sind oberhalb der Baumgrenze und wer wie wir in der Mittagshitze fährt kommt sicherlich gut ins Schwitzen. Der Weg wechselt ab zwischen Asphalt und Schotter und ist nie besonders steil.

 

Oben raus zieht sich das Ganze etwas - kaum Steigung und das Ziel ist lange bevor man ankommt sichtbar. In meinem Fall war der Traubenzucker in der Tasche absolut notwendig, um kurzzeitig aufkommende Ich-mag-nicht-mehr-Laune prophylaktisch zu behandeln.

 

Brotzeit am Sandjoch und 1000 Höhenmeter Flowtrail

Die Stärkung am Sandjoch oben fiel kurz aus. Ob es immer so zugig ist dort oben weiss ich nicht. In unserem Fall waren 100 % der Stichproben jedoch positiv zugig und eindeutig ungemütlich. Nach 20 Minuten gings daher wieder auf die Bikes und mit tiefem Sattel Richtung Trail.

 

Für geübte Fahrer ist sicher auch der obere Teil top. Wer wie ich schon mit leicht ausgesetzten Stellen Probleme hat, der muss sich etwa 300 Höhenmeter durchbeissen. Das lohnt sich aber, denn die restlichen 700 Höhenmeter sind schönster Wald- und Wurzeltrail! Absolut lohnend und ja, man überlegt unten kurz, ob man nicht nochmal hochstrampeln sollte.

 

Zurück zum Ausgangspunkt

Sobald der Trail aus dem Wald in Wiese übergeht, sollte man sich den Radweg suchen und Richtung Norden zur Passhöhe zurück fahren. Dies sind noch einmal etwa 100-200 Höhenmeter. Die sind jedoch schnell gemeistert, v. a. wenn man nebenher noch vom Sandjoch-Flowtrail schwärmen kann. :-)

 

Wer das Ganze in bewegten Bilder anschauen möchte, der findet auf YouTube einen Helmkamerafilm des nahezu ganzen Trails. Allerdings nicht von mir selbst.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Allnature

© 2017 - All rights reserved

Es gibt viel zu entdecken!

Berge & Touren, kulinarische Schmankerl,

Wald-und-Wiesen-Funde,

Denkwürdiges und Geschichten rund ums draussen sein.

Allnature!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now